Orthopädische Stühle nach Bandscheibenvorfall – Check & Empfehlung (2022)

orthopädische stühle bandscheibenvorfall

Verbringst du einen großen Teil deines Arbeitstages im Sitzen am Schreibtisch? Dann ist es wichtig, dass du in einen rückengerechten Schreibtischstuhl wie den Ergohuman von HJH Office investierst. Wie du nämlich vielleicht bereits weißt, helfen dir orthopädische Stühle einen Bandscheibenvorfall oder sonstige Rückenbeschwerden vorzubeugen und Verspannungen im Büroalltag zu lindern, indem dir ein aktiveres Sitzen ermöglicht wird.

Du hast es eilig? Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese drei rückenschonenden Stühle können wir dir empfehlen:

  1. Ergohuman von HJH Office
  2. Net Motion Profi
  3. Ergotopia NextBack

So findest du die besten orthopädischen Stühle nach einem für dich

Wenn du gerade einen Bandscheibenvorfall hinter dir hast, dann weißt du spätestens jetzt, wie wichtig es ist, gesund zu sitzen. Damit du rasch zurück in einen schmerzfreien Alltag kehren kannst, gehört ein orthopädischer Bürostuhl zu den wichtigsten Anschaffungen, die du jetzt tätigen solltest.

Wenn du dich nach Operationen, Reha und Physiotherapie zurück auf deinen alten Sessel setzt, werden die nächsten Rückenschmerzen nicht lange auf sich warten lassen.

Mit einem rückenfreundlichen Schreibtischstuhl förderst du eine dynamische Arbeitsweise und sorgst dafür, dass dein Körper an den richtigen Stellen gestützt und entlastet wird. Das ist vor allem dann wichtig, wenn du unter Schmerzen im unteren Rücken leidest.

Wenn dein ergonomischer Bürostuhl Bandscheibenvorfälle, Nackenschmerzen und andere häufige Beschwerden von Büroangestellten verhindern soll, hast du eine breite Auswahl an verfügbaren Stühlen. Neben dem klassischen Bürostuhl mit Rollen und Rückenlehne gibt es auch noch ausgefallenere Varianten, wie Aktivstühle oder Kniestühle.

Um dir die Auswahl ein wenig zu erleichtern, gehen wir im Folgenden näher auf die Vorteile der einzelnen Varianten ein. Sie haben unterschiedliche Designs und Funktionen, aber alle bieten Vorteile für die Gesundheit und Produktivität im Vergleich zu herkömmlichen Billig-Stühlen.

Welcher der beste orthopädische Stuhl nach einem Bandscheibenvorfall für dich ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst. Wir empfehlen dir den Ergohuman von HJH Office.

Du bist hier richtig, wenn

  • dein orthopädischer Bürostuhl Bandscheibenvorfall und Co. vorbeugen soll,
  • du dein Home-Office ergonomischer gestalten willst,
  • du dir einen Überblick über rückenfreundliche Stühle verschaffen möchtest.

Das Wichtigste über orthopädische Bürosessel nach einem Bandscheibenvorfall auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die eine gesunde Haltung am Schreibtisch fördern.

  • Im Gegensatz zu herkömmlichen Arbeitsstühlen verfügen orthopädische Bürosessel über zusätzliche Fähigkeiten und Funktionen, die dir dabei helfen, eine gesunde Körperhaltung bei der Arbeit zu bewahren. Verstellbare Sitz- und Rückenlehnen sowie eine dynamische Sitzfunktion oder Lendenwirbelstütze sind gängige Merkmale eines hochwertigen Modells.
  • Zusätzliche Funktionen wie verstellbare Kopfstützen und Armlehnen verbessern den Komfort beim Sitzen.
  • Modelle mit ergonomischen Elementen helfen nicht nur bei der Entlastung der Bandscheiben und Wirbelsäule, sie verringern auch Müdigkeitserscheinungen und Kreislaufprobleme durch eine bessere Haltung.
  • Versuche regelmäßig zwischen sitzender und stehender Körperhaltung zu wechseln. Mache viele Pausen und leichte Dehnübungen, um den Rücken zu entlasten.

Der beliebteste rückenfreundliche Bürostuhl

Top Produkt
Ergohuman von HJH Office
Ergonomisches Design
Dieses Modell verfügt über viele ergonomische Komponenten und bietet hohen Komfort. Durch die hochwertigen Komponenten wirkt dieser Bürostuhl robust und standhaft.
Preis: 879,00 EUR
768,73 EUR
(Stand von: 30.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Der Ergohuman von HJH Office ist ein ausgezeichnetes Modell, um dein Büro ergonomischer zu gestalten. Mit der punktsynchronen Technologie kannst du die Ausrichtung von Sitz und Rückenlehne an deine Vorlieben anpassen.

Die Rückenlehne ist auch für große Menschen hoch genug und verfügt über eine bewegliche Lendenwirbelstütze. Diese hilft dabei, den unteren Rücken zu entlasten und Verspannungen in diesem Bereich vorzubeugen.

Die verstellbaren Armlehnen und die Kopfstütze dieses Stuhls können in Höhe und Neigung verändert werden.

Unser Preis-Leistungs-Sieger

Top Produkt
Net Motion Profi
Für langes Sitzen gebaut
Dieser Bürostuhl lässt sich durch seine Synchronmechanik und die Lordosenstütze individuell an den Körper anpassen. Neben der Kopfstütze und den 3D-Armlehnen verfügt er auch über eine atmungsaktive Rückenlehne, welche mit Netzstoff überzogen ist.
309,00 EUR
(Stand von: 24.01.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Auch der Net Motion Profi verfügt über sämtliche Eigenschaften, die eine gesunde Sitzhaltung bei der Arbeit fördern.

Der Gewinner der Stiftung Warentest 2017 bietet jede Menge Komfort. Der ergonomisch geformte, luftdurchlässige Netzbezug sorgt für bequemes Sitzen – auch bei Hitze.

Zudem verfügt er über eine Synchronfunktion mit einstellbarem Widerstand in der Bewegung. Auch die integrierte Lendenwirbelstütze kann variiert werden.

Der Net Motion Profi verfügt zusätzlich auch über 3D-Armlehnen, die du individuell anpassen kannst.

Bürostuhl gegen Rückenschmerzen

Top Produkt
Ergotopia NextBack
Top Ausstattung
Dieses Modell entlastet mithilfe der speziellen Synchro-Technologie Rücken und Nacken. Eine integrierte Lordosenstütze gibt zusätzlichen Halt. Außerdem verfügt das Modell über eine Kopfstütze, die Nackenschmerzen verhindert.
429,00 EUR
(Stand von: 30.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Der Ergotopia NextBack sorgt dafür, dass deine Nacken- und Rückenmuskeln auch nach längerem Sitzen entspannt bleiben. Dafür sorgt die ergonomische Ausstattung inklusive Nackenstütze, Lendenwirbelstütze, Armlehnen, Sitz und Rückenlehne, die alle nach deinen Wünschen angepasst werden können.

Auch bei diesem Modell lässt die Qualität und Verarbeitung keine Wünsche offen und er sollte dir eine lange Zeit erhalten bleiben.

Zudem ist der Aufbau sehr schnell erledigt. Übrigens – die inkludierten Rollen sind für fast alle Bodenbeläge geeignet.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir orthopädische Stühle für das Sitzen nach Bandscheibenvorfällen recherchiert

Wir haben zahlreiche Produkte online recherchiert, um die optimalen orthopädischen Bürostühle für dein Home-Office zu finden. Dazu haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Auf diese Dinge haben wir in den Kundenrezensionen und Beschreibungen geachtet:

  • Die Qualität und Verarbeitung
  • Verstellbare Rückenlehnen, Kopfstützen und Armlehnen
  • Unterstützungsfunktion für die Lendenwirbelsäule
  • Angenehmer und bequemer Bezug
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bewertungen und Meinungen von Käufern

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Ergohuman von HJH Office
  2. Net Motion Profi
  3. Ergotopia NextBack

Wie helfen orthopädische Bürosessel nach Bandscheibenvorfällen?

Bürostühle, die in diese Kategorie fallen, unterstützen und entlasten den unteren Rücken. Das wichtigste Element dabei ist die Lordosenstütze – ohne sie, bleibt der gewünschte Effekt aus.  Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass dein gewünschtes Modell über diese Art der Stütze verfügt!

Die Stütze kann als Kissen oder Pad gestaltet sein und ist im unteren Bereich des Rückens angebracht. Durch leichten Druck sorgt sie für ergonomische Formung  des unteren Rückenbereichs. Schon beim ersten Setzen auf den Sessel merkst du eine deutliche Entlastung.

Bürostühle, die für eine gesunde Körperhaltung während des Sitzens sorgen, sind nicht auf Optik ausgelehnt. Viele sehen deshalb auf den ersten Blick etwas befremdlich aus. Die gesundheitlichen Vorteile stehen natürlich weit vor dem optischen Erscheinungsbild. Seit jedoch immer mehr Menschen Rückenprobleme haben, gibt es bereits eine größere Auswahl an Farben und Macharten. Lass dich dennoch nicht von der Optik verführen!

Orthopädische Stühle nach Bandscheibenvorfall: Was macht ein gutes Modell aus?

Herkömmliche Bürosessel bieten im Vergleich zu orthopädisch angepassten Stühlen kaum Unterstützung und Komfort. Rückenfreundliche Bürostühle sind so gebaut, dass sie langfristig eine korrekte Haltung ermöglichen. Viele klassische Sessel haben nur eine einfache Mechanik, aber orthopädische Stühle verfügen über zusätzliche Technik, die die Ergonomie am Arbeitsplatz verbessert.

Ein ergonomischer Schreibtischstuhl sollte eine dynamische Sitzhaltung bieten und sich an deine natürlichen Bewegungen anpassen. Außerdem sorgen eine verstellbare Kopfstütze, verstellbare Armlehnen oder eine Lendenwirbelstütze für eine bessere Entlastung der Wirbelsäule.

Darauf solltest du achten:

  • Anpassbare Sitzfläche
  • Rückenlehne mit dynamischer Stützfunktion
  • Verstellbare Kopf- und Armlehnen
  • Lordosenstütze

Anpassbare Sitzfläche

Was den Sitz betrifft, ist eine individuelle Einstellung in Höhe und Tiefe empfehlenswert. So kannst du den Sitzwinkel an deine individuelle Körperform anpassen, was zu einer bequemen Position mit weniger Belastung für deine Oberschenkel führt.

Das hat den Vorteil, dass die Beine besser durchblutet werden und nicht zu schnell ermüden. Einige hochwertige Modelle sind oft auch zusätzlich in der Neigung verstellbar.

Rückenlehne mit dynamischer Stützfunktion

Die Rückenlehne eines orthopädischen Stuhls unterscheidet sich in einigen Punkten von den einfacheren Modellen. Die ergonomische Form der Rückenlehne fördert eine richtige Sitzhaltung und passt sich an deinen Körper an. So wird dafür gesorgt, dass deine Wirbelsäule richtig gestützt wird.

Der Vorteil einer synchronen Neigungsverstellung ist, dass du auch den Gegendruck an deiner Rückenlehne verändern kannst. Der Gegendruck wird in der Regel mit einem Drehknopf auf der Rückseite des Stuhls verändert.

Dieses dynamische Stützsystem ermöglicht es dir, beim Sitzen aktiver zu sein. Die Rückenlehne passt sich den natürlichen Bewegungen des Körpers an und verteilt die Belastung auf verschiedene Muskelgruppen entsprechend auf.

Das kann die Belastung auf deine Wirbelsäule verringern und dir helfen, Schmerzen in diesem Bereich zu vermeiden und entgegenzuwirken.

Verstellbare Kopf- und Armlehnen

Verstellbare Kopfstützen und Armlehnen sind zwei zusätzliche Merkmale, die jeder ergonomische Bürostuhl haben sollte.

Sie helfen dir nicht nur dabei, bequemer zu sitzen, sondern entlasten dabei auch deine Schultern und deinen Nacken.

Wenn du lange sitzen musst, sind diese Eigenschaften besonders vorteilhaft.

Lordosenstütze

Viele rückenfreundliche Arbeitsstühle sind mit einer Lendenwirbelstütze ausgestattet. Diese soll den Druck auf deinen unteren Rücken verringern, wenn du längere Zeit sitzt.

Das Ziel ist hier dasselbe: um Fehlhaltungen und Beschwerden vorzubeugen, wird der Druck gleichmäßiger auf deinen Rücken verteilt.

Die Lendenwirbelstütze sollte idealerweise sowohl in der Höhe als auch in der Krümmung verstellbar sein, um zu gewährleisten, dass sie sich deinem Körperbau optimal anpasst.

Unsere Reihung

  1. Ergohuman von HJH Office
  2. Net Motion Profi
  3. Ergotopia NextBack

Wann gelten Bürostühle als ergonomisch?

Es gibt 14 Merkmale, die ein Sessel erfüllen muss, um sich orthopädischer Bürostuhl zu nennen. Achte auf diese Kriterien, wenn du dir ein Modell näher ansiehst:

1. Anatomisch gestaltete Sitzfläche – im Idealfall sogar verstellbar

2. Höhenverstellung

3. Verstellbare Armstützen: Höhe, Breite und Tiefe

4. Regulierbare Rückenlehne mit Stützfunktion für die Lendenwirbel

5. Intuitive und leichte Bedienbarkeit

6. Federung der Sitzfläche

7. Verstellbarkeit der Sitztiefe

8. Standhaftigkeit und Robustheit

9. Feststellbare Rückenlehne

10. Verstellbarer Gegendruck der Lehne

11. Automatische Gewichtsverteilung

12. Atmungsaktive Rückenlehne und Sitzfläche

13. Synchronmechanik mit Neigungswinkel von 30°

14. Verstellbarkeit der Sitzneigung

Diese Merkmale sorgen dafür, dass vorhandene Schmerzen im Rücken gelindert und zukünftige vermieden werden. Es gibt nicht viele Modelle, die all diese Kriterien erfüllen. Gerade nach einem Bandscheibenvorfall sollten orthopädische Bürostühle so viele Punkte wie möglich abdecken.

Tatsache ist, dass ein Sessel mit all diesen Merkmalen ziemlich teuer werden kann. High-End-Stühle mit verstellbaren Rückenlehnen, Lendenstütze, Armlehne, Sitzfläche und Co. sind preislich recht hoch angesiedelt.

Die 5 wichtigsten Merkmale, die orthopädische Stühle nach Bandscheibenvorfall erfüllen sollten

Du kannst dich auch für ein Modell entscheiden, das nicht alle Kriterien erfüllt. Im mittleren Preissegment findest du Sessel, die etwa 3/4 aller Merkmale einhalten können.

Zumindest diese fünf Punkte sind Voraussetzung, wenn du nach Rückenproblemen gesund sitzen möchtest:

1. Lordosenstütze und Rückenlehne

Achte auf eine Lordosenstütze. Sie ist das wichtigste Kriterium, wenn du einen ergonomischen Bürosessel nach einem Bandscheibenvorfall kaufen möchtest. Die Lordosenstütze unterstützt ganz gezielt den unteren Rücken – also die Lendenwirbelsäule. Bei sehr guten Modellen kannst du den Druck des Lendenwirbelpolsters verstellen. Sehr hochpreisige Modelle haben zwei dieser Stützen: Eine für den oberen und eine für den unteren Rücken.

Eine ergonomische Rückenlehne sorgt für eine gesunde, natürliche Form der Wirbelsäule und unterstützt sie passgenau.

Bei verstellbarer Sitzneigungsbegrenzung und Sitzneigungswiderstand fördert der orthopädische Bürosessel automatisch die ständigen Wechsel der Sitzposition. Das passiert ganz unterbewusst und sorgt für Entlastung der Wirbelsäule.

2. Kopfstütze

Eine Kopfstütze entlastet Nacken, Kopf und Schultern. Sie ist das Element, das den meisten in den Sinn kommt, wenn man an einen orthopädischen Bürosessel denkt. Inzwischen sind sehr viele Bürostühle mit einer Kopfstütze ausgestattet – vom günstigen Stuhl bis hin zum teuren Chefsessel.
Achte darauf, dass sie beweglich ist und nicht nur ein starres Bauteil am Sessel.

3. Verstellbarkeit der Sitzfläche

Wer jetzt nur an einfache Höhenverstellbarkeit denkt, der ist fehl am Platz. Ein guter Bürostuhl kann nämlich mehr. Du kannst die Sitzfläche bei diesen Modellen in der Neigung und der Sitztiefe umstellen.
Sehr hochpreisige Sessel sind mit einem Sitzflächenabschluss ausgestattet, der nach oben und unten verstellbar ist. Dadurch wird der Druck auf den Oberschenkeln reduziert.

4. Verstellbare Armlehnen

Die meisten kaufen ihre Bürosessel da, wo sie auch den Tisch kaufen: im Möbelhaus. Hier verfügen allerdings die wenigsten Stühle über bewegliche Armlehnen. Dabei ist es enorm wichtig, dass du die Lehnen in Höhe, Breite und Tiefe umstellen kannst.

Nur so kannst du sicher gehen, dass deine Arme beim Arbeiten immer parallel zum Schreibtisch aufliegen.

5. Synchronmechanik

Du hast noch nie von diesem Begriff gehört? Die Synchronmechanik beschreibt die Funktion, dass die Lehne nach hinten klappbar ist – wie bei einer Wippe. So kannst du auf verschiedene Arbeitssituationen reagieren und die Wirbelsäule entlasten. Du kannst dich beim Telefonieren fest nach hinten lehnen und für mehr Bewegung des Rückens sorgen.

Die Mechanik sorgt dafür, dass du die Rückenlehne 90° bis 120° wippen kannst. Das ist eine wichtige Funktion für orthopädische Stühle nach einem Bandscheibenvorfall, weil der Sessel deine Bewegungen flüssig und ohne zu stocken mitgeht. Lehne dich ruhig stündlich bewusst zurück und strecke deinen Rücken – das trägt zur Mobilisation bei.

Kaufberatung rückenschonender Bürosessel: das solltest du beachten

Es gibt ein paar Dinge, über die du nachdenken solltest, bevor du einen überstürzten Kauf tätigst. Da das beste Modell für dich von mehreren Aspekten abhängt, ist es eine gute Idee, dich im Voraus über die wichtigsten Faktoren schlau zu machen:

  • Ergonomische Eigenschaften
  • Qualität und Verarbeitung
  • Komfort und Polsterung

Ergonomische Eigenschaften

Die Ausstattung ist zweifellos das Wichtigste bei der Auswahl eines rückenfreundlichen Bürosessels. Du solltest darauf achten, dass dein Stuhl alle notwendigen Funktionen aufweist, damit du produktiv arbeiten kannst. Ein ergonomisches Modell verfügt über eine Vielzahl von Funktionen, darunter eine dynamische Stützfunktion, einen bequemen und verstellbaren Sitz sowie verstellbare Nacken- und Armstützen.

Die Gelenke und Bandscheiben werden durch diese Komponenten entlastet. Da du außerdem nicht so schnell müde wirst und in eine ungünstige Haltung sinkst, sorgen diese Eigenschaften dafür, dass du länger eine gute Haltung beibehalten kannst.

Qualität

An der Qualität deines Bürostuhls solltest du nicht sparen, besonders wenn es um deine Gesundheit geht. Denn auch wenn du häufig Pausen machst und dich abseits deines Arbeitsplatzes sportlich betätigst, verbringst du trotzdem einen beträchtlichen Teil deines Alltags am Schreibtisch.

Gerade dann ist es sinnvoll, in ein hochwertigeres und besser verarbeitetes Modell zu investieren. In den meisten Fällen wird dadurch auch die Lebensdauer des Stuhls erheblich verlängert.

Komfort

Natürlich darf auch der Komfort nicht zu kurz kommen. Du solltest vor allem darauf achten, dass der Sitz ergonomisch ist und sich stufenlos verstellen lässt.

Achte auch auf die Komponenten des Stuhls, die zum Komfort beitragen – wie zum Beispiel Nacken- und Armlehnen.

Auch das Material, das du auswählst, ist wichtig. Lederbezüge sind zwar sehr bequem und angenehm, aber im Sommer kommst du damit schnell ins Schwitzen. Stühle mit einer Netzrückenlehne haben dieses Problem nicht, weil mehr Luft durch sie hindurchströmen kann.

Du solltest dir also Gedanken machen, welche Komponenten und Materialien bei deinem Schreibtischstuhl nicht fehlen dürfen.

Unsere Reihung

  1. Ergohuman von HJH Office
  2. Net Motion Profi
  3. Ergotopia NextBack

Alternativen zu einem klassischen Bürostuhl

Wie bereits erwähnt, gibt es noch einige alternative Varianten von orthopädischen Stühlen. Neben dem herkömmlichen Bürostuhl gibt es Kniestühle oder Aktivstühle, die dir ebenfalls dabei helfen aktiver zu sitzen und deinen Arbeitsplatz ergonomisch zu gestalten.

Wir stellen dir zwei weitere praktikable Alternativen für deinen ergonomischen Arbeitsplatz vor:

Kniestuhl

Kniestühle haben eine besondere Form, die dir einige ergonomische Vorteile bietet.

Hierbei verlagert man beim Sitzen das Gewicht nicht auf deine Knie (wie man der Bezeichnung eventuell entnehmen könnte), sondern vielmehr auf die Schienbeine und das Gesäß. Die Oberschenkel helfen dabei nur zum Gleichgewichtsausgleich.

Dabei sitzt man in einer vorgebeugten Haltung, in der man automatisch eine aufrechtere Position einnimmst. So werden die Muskeln im Rücken- und Bauchbereich beim Sitzen beansprucht und die Bandscheiben entlastet.

Aktivstuhl

Ein dynamischer Stuhl, der sich an deine natürlichen Körperbewegungen anpasst, ist eine weitere Alternative. Die bewegliche Sitzachse des Fußgelenks ermöglicht Bewegungen in alle Richtungen. So bleiben deine Gelenke flexibel, während du gleichzeitig deine Muskeln stärkst und die Durchblutung förderst.

Unsere Reihung

  1. Ergohuman von HJH Office
  2. Net Motion Profi
  3. Ergotopia NextBack

Welche Vorteile hat ein rückenfreundlicher Stuhl?

Du weißt nun, welche Eigenschaften ein ergonomischer Bürostuhl haben sollte. Aber wozu sind sie wirklich nützlich und wie kannst du davon profitieren? Hier ist eine Liste mit einigen der Vorteile:

Bessere Körperhaltung und weniger Rückenschmerzen

Auch wenn du bereits einen höhenverstellbaren Arbeitsplatz hast, wirst du wahrscheinlich trotzdem einige Stunden Zeit im Sitzen verbringen. Wenn du die falsche Haltung einnimmst, kann sich das negativ auf deinen unteren Rücken und Nacken auswirken. Auch andere Bereiche des Körpers wie Ellenbogen und Knie können von einer unvorteilhaften Haltung über mehrere Stunden in Mitleidenschaft gezogen werden.

Mit einem orthopädischen Stuhl kannst du diese Probleme bekämpfen. Durch den höheren Komfort ermüdest du weniger schnell und rutschst seltener in eine schlechte Haltung. Außerdem wird der Druck gleichmäßiger verteilt, was zu einer besseren Entlastung der Bandscheiben und Gelenke führt.

Das hat zur Folge, dass du über längere Zeiträume arbeiten kannst, ohne Rücken- und Nackenbeschwerden zu entwickeln.

Solche Sessel verfügen über eine spezielle Dynamik, die dich vor chronischen Rückenschmerzen und Haltungsschäden schützen.

Erhöhte Konzentrationsfähigkeit & Produktivität

Eine schlechte Haltung kann eine Reihe unangenehmer Auswirkungen haben – nicht zuletzt beeinträchtigt sie auch deine Aufmerksamkeit.

Die ergonomischen Eigenschaften eines Bürostuhls sorgen nicht nur dafür, dass du dich beim Sitzen wohler fühlst, sondern helfen dir auch, weniger schnell zu ermüden.

Das liegt daran, dass eine aktive Sitzhaltung die Durchblutung fördert und den kreislauf besser in Schwung hält. So kannst du dich länger auf deine Arbeit konzentrieren.

Höhere Qualität und Haltbarkeit

Die oben aufgeführten Eigenschaften bieten dir viele Vorteile. Das schlägt sich natürlich auch im Preis nieder, weshalb ergonomische Stühle häufig teurer sind als normale Standardmodelle.

Das liegt aber auch daran, dass solche Stühle häufig aus hochwertigeren Materialien hergestellt werden. Dadurch ist die gesamte Konstruktion robuster und standhafter, was natürlich auch der Haltbarkeit zugutekommt.

Solltest du dennoch Probleme mit dem Sessel haben, bieten die meisten Hersteller eine sehr lange Garantie und bieten Ersatzteile kostenlos an.

Wie entsteht ein Bandscheibenvorfall?

Wenn wir stehen oder sitzen, ist die Belastung auf die Lendenwirbelsäule am größten. Dabei dreht sich das Becken nämlich nach hinten, wodurch die Wirbelsäule unnatürlich gekrümmt wird. Wer sich beim Sitzen häufig nach vorne beugt, der neigt zu einem Rundrücken und einem Hohlkreuz. Das führt zu einer wahnsinnig hohen Belastung der Lendenwirbel und dadurch der Bandscheiben.

Die Bandscheiben federn Stöße ab und sorgen für Beweglichkeit der Wirbelsäule. Sind sie jedoch permanent großem Druck ausgesetzt, entstehen Risse im Faserknorpel-Ring. Der gallertartige Kern der Bandschieben dringt nach außen, die Bandscheiben drücken auf die Nervenbahnen, die sich in Folge entzünden.

Die Folge sind Rückenschmerzen, Lähmungserscheinungen der Beine und Taubheitsgefühl. Nur wenn die Bandscheiben immer in Bewegung sind und wir den Rücken entlasten, können wir sie davor schützen.

Bandscheibenvorfälle sind die häufigste Ursache für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle in Deutschland.

Rund ein Drittel der Personen zwischen 35 und 50 Jahren haben mit chronischen Rückenschmerzen zu kämpfen. Kein Wunder, denn Menschen mit Bürojobs verbringen rund 80.000 Stunden ihres Lebens im Sitzen. Bei dieser starren Körperhaltung werden bestimmte Muskeln überfordert, während andere unterfordert sind.

Wie sitze ich richtig auf einem Bürosessel?

Um Rückenschmerzen in Zukunft zu vermeiden, musst du lernen, orthopädische Stühle nach einem Bandscheibenvorfall richtig zu nutzen. Selbst der beste Sessel hilft nicht, wenn du ihn falsch verwendest.

So passt du die Sitzposition an dich an:

  • Rückenlehne: Rutsche mit dem Gesäß bis an die Rückenlehne.
  • Höhe: Stelle die Sitzhöhe so ein, dass der Winkel im Kniegelenk 90° beträgt.
  • Tiefe: Der Abstand zwischen Kniekehle und Sitzfläche muss 2-3 cm betragen.
  • Armlehne: Der Winkel zwischen Ober- und Unterarm beträgt 90°.
  • Tischhöhe: Die Platte des Schreibtischs schließt auf Höhe der Armlehnen ab.
  • Bildschirm: Er steht etwa 60 cm entfernt von dir. Dein Blick ist leicht nach unten gerichtet.

Wenn du diese Art zu sitzen nicht gewohnt bist, kann es anfangs dazu kommen, dass du einen Muskelkater bekommst. Nach einer Eingewöhnungsphase von einer Woche wirst du dich aber schon viel besser fühlen.

Insgesamt gilt: Versuche viel zwischen sitzen und stehen zu wechseln – dafür ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch ganz gut geeignet. Mache regelmäßig Pausen, in denen du dich dehnst und streckst.

Unser Fazit

Langes Sitzen am Schreibtisch kann unangenehme Folgen für deine Bandscheiben und Gelenke haben. Vor allem nach einem Bandscheibenvorfall ist es besonders wichtig, sich eine aktivere Sitzhaltung anzugewöhnen.

Mit einem orthopädischen Bürostuhl wie dem Ergohuman von HJH Office kannst du von vielen ergonomischen Eigenschaften profitieren, die dir dabei helfen deinen Rücken besser zu entlasten.