Luftbefeuchter bei Bronchitis: Empfehlung (2022)

luftbefeuchter bei bronchitis

Ständiger Reizhusten? Ein Luftbefeuchter bei Bronchitis kann Abhilfe schaffen! Unser klarer Favorit ist der Philips AC279/10. Mit diesem Luftbefeuchter kannst du im Büro garantiert wieder angenehm durchatmen.

Du hast es eilig? Hier findest du eine Vorauswahl unserer Top 3 Empfehlungen für dich. Anhand unserer Recherche haben wir eine persönliche Reihung vorgenommen. Diese Luftbefeuchter können wir dir empfehlen:

  1. Philips AC279/10
  2. Philips Series 2000 HU4814/10
  3. Elechomes SH8820

So findest du den besten Luftbefeuchter für dich

Besonders im Herbst und Winter leiden viele Menschen an gereizten Schleimhäuten und Atemwegen. Der ständige Wechsel zwischen der eiskalten Außenluft und der warmen Heizungsluft führt oft zu Reizhusten.

Gereizte Atemwege können schnell eine Bronchitis verursachen. Dies äußert sich durch starken Husten, Hals- sowie Kopfschmerzen. Manche Personen leiden darunter sogar den ganzen Winter lang. Doch wie kann man dagegen vorgehen?

Mit einem Luftbefeuchter kannst du deine Atemwege bei einer Bronchitis beruhigen. Die Bronchien nehmen die Feuchtigkeit in der Luft über die Atmung auf. So werden sie befeuchtet und können sich schneller wieder erholen.

Bei den vielen verschiedenen Angeboten ist es nicht einfach, das Passende für dich und deine Bedürfnisse zu finden. Wir haben uns für dich auf die Suche nach Luftbefeuchtern gemacht, die für ein angenehmes Raumklima sorgen.

Wir stellen dir drei Modelle vor, die besonders gut gegen trockene Luft sorgen. Welcher der beste Luftbefeuchter bei Bronchitis ist, entscheidest du dann ganz rasch selbst.

Wir empfehlen dir den Philips AC279/10.

Du bist hier richtig, wenn

  • du oft unter starker Bronchitis leidest,
  • ein Luftbefeuchter schon länger auf deiner Wunschliste steht,
  • das Raumklima in deinem Büro verbessert werden soll.

Das Wichtigste über Luftbefeuchter auf einen Blick

In diesem Artikel haben wir für dich recherchiert und drei verschiedene Modelle entdeckt, die du für ein gutes Raumklima verwenden kannst.

  • Methode: Insgesamt gibt es drei Methoden zur Luftbefeuchtung. Zerstäuben, Verdampfen und Verdunsten. Informiere dich vor dem Kauf, über die jeweiligen Vor- und Nachteile.
  • Wassertank: Ein Luftbefeuchter verfügt über einen Wassertank – unabhängig davon, welche Technologie verwendet wird. Je größer der Tank, desto länger kann ein Raum mit Feuchtigkeit versorgt werden.
  • Abschaltfunktion: Eine automatische Abschaltfunktion ist bei Luftbefeuchtern praktisch. Wenn die gewünschte Luftfeuchtigkeit oder ein niedriger Wasserstand erreicht ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab.

Der beliebteste Luftbefeuchter

Top Produkt
Philips AC279/10
Luftreiniger und -befeuchter in einem
Das optimale Gerät für 60 m2 Raumgröße. Steuere den Luftbefeuchter über das Gerät selbst oder eine App. Mit 4 Luftfeuchtigkeisstufen.
Preis: 429,99 EUR
378,60 EUR
(Stand von: 30.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Unsere erste Empfehlung ist der Philips AC279/10. Damit sagst du deiner Bronchitis den Kampf an!

Der Luftbefeuchter verfügt über einen halben Liter Fassungsvermögen. Bei einer hohen Nebel-Stufe reicht das aus, um den Raum für bis zu 10 Stunden frisch zu halten. Stellt das Gerät einen Wassermangel fest, schaltet es sich automatisch aus.

Du kannst das Gerät über eine App steuern und hier die Luftfeuchtigkeit, die Leistungsstufe einstellen. Sowie aus einem der drei Reinigungsmodi wählen. Wer möchte, kann auch nur den Reinigungsmodus oder bloß den Befeuchtungsmodus laufen lassen.

In der App kannst du zudem die Luftqualität verfolgen. Zudem profitierst du von 99 % weniger Bakterienausstoß als bei klassischen Geräten.

Der leistungsstarke Befeuchter

Top Produkt
Philips Series 2000 HU4814/10
Für 40 m2 Räume geeignet
Durch Nano Cloud Verdunstung muss das Wasser nicht erwärmt werden, um für angenehmen Nebel zu sorgen. Wähle aus 3 Geschwindigkeitsstufen und einem Schlafmodus.
159,99 EUR
(Stand von: 30.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Das nächste Modell ist unserem Check ist der Philips Series 2000 HU4814/10.

Das Gerät verfügt über einen 200 ml Tank. Dazu hebst du einfach die Kappe ab und füllst frisches Wasser ein. Auf der Oberseite des Geräts befindet sich eine Zeit- und Dampfregulierung.

Der Luftbefeuchter sondert einen sehr feinen Nebel in die Luft ab, der die Atemwege angenehm feucht hält. Er ist deshalb auch ideal für Schlafzimmer geeignet. Nachts über kannst du so besser durchschlafen und Reizhusten vermeiden.

Der Preistipp für Sparfüchse

Top Produkt
Elechomes SH8820
Mit LED Anzeige
Dieses Gerät lässt sich mit Fernbedienung steuern. Auf der Vorderseite kannst du die aktuelle Luftfeuchtigkeit abmessen und rasch handeln, wenn sie zu tief fällt. Wähle aus zwei Nebeleinstellungen die passende aus.
94,99 EUR
(Stand von: 30.09.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Links mit Provision **

Das dritte Modell unserer Recherche ist der Elechomes SH8820. Dieser Luftbefeuchter hilft nicht nur bei Bronchitis, er ist für Allergiker aller Art bestens geeignet.

Der Tank bietet Platz für 5,5 Liter Wasser. Auf niedriger Stufe kannst du einen Raum, damit 20 Stunden lang befeuchten. Ausgelegt ist er für Räume bis 70 m2 Fläche.

Wie hoch die Feuchtigkeit gerade ist, kannst du an der extra großen Anzeige auf der Vorderseite des Geräts ablesen.

Auch interessante Beiträge für dich

So haben wir den passenden Luftbefeuchter bei Bronchitis gefunden

Damit du den besten Luftbefeuchter für deine Bedürfnisse finden kannst, haben wir uns für dich umgesehen.

Wir recherchieren ausschließlich online. Bei unserer Online-Recherche haben wir auf folgende Kriterien und Informationen in Kundenrezensionen, Angaben der Hersteller und Online-Shop Beschreibungen geachtet, um unsere persönliche Reihung festzulegen:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Wassertank
  • Lautstärke
  • Funktionen
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Bewertungen, Anleitungen, Meinungen aus Foren
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Dafür haben wir Reviews und Kundenmeinungen gelesen, Anleitungen der Hersteller analysiert und Beschreibungen gecheckt.

Unsere Reihung

  1. Philips AC279/10
  2. Philips Series 2000 HU4814/10
  3. Elechomes SH8820

Was macht einen guten Luftbefeuchter aus?

Trockene Luft reizt die Schleimhäute und Atemwege. Deshalb ist es eine gute Idee, sich einen Luftbefeuchter zuzulegen. Dieser sorgt für ein angenehmes Raumklima und verhindert trockene Luft.

Damit du beim Kauf eines Luftbefeuchters weißt, worauf du achten solltest, ist es zuerst einmal wichtig zu wissen, was ein gutes Gerät ausmacht.

Darauf solltest du achten:

  • Befeuchtungstechnik
  • Wassertank
  • Leistung
  • Hygrostat

Befeuchtungstechnik

Bei der Luftbefeuchtung gibt es drei verschiedene Methoden. Zerstäuben, Verdampfen und Verdunsten. Wir verraten dir, welche Unterschiede es hier gibt.

Verdunster

Verdunster lassen Wasser passiv verdunsten und sprühen es nicht aktiv in die Umgebung. Diese Befeuchter arbeiten energiesparend und effizient. Sie können aber im Normalfall weniger Luft befeuchten.

In einem Verdunster werden Luft und Wasser mithilfe von rotierenden Scheiben ständig vermischt. Deswegen werden solche Geräte auch häufig als Luftwäscher bezeichnet, da die Umgebungsluft quasi gewaschen wird.

Ein Verdunster sorgt nicht für eine Überbefeuchtung des Raumes. Es handelt sich um passive Luftbefeuchter, die in der Regel an das Heizungssystem des Raumes angebracht werden können.

Verdampfer

Bei einem Verdampfer wird mit einem Heizelement über einen langen Zeitraum kleine Mengen an Wasser erhitzt. Der Verdampfer gibt dann regelmäßig den Wasserdampf ab.

Der Hauptvorteil besteht darin, dass durch die Erhitzung die Bakterien im Wasser abgetötet werden, wodurch die Luftbefeuchtung wesentlich hygienischer und sauberer wird.

Verdampfer haben eine starke Leistung, verbrauchen aber im Vergleich zu anderen Geräten auch mehr Strom.

Zerstäuber

Ultraschall-Luftbefeuchter sind sehr beliebt. Bei dieser Technologie wird das Wasser in winzige Wassertröpfchen vernebelt, wodurch ein kühler Dampf entsteht, der aus Wassermolekülen besteht.

Trotz der Ultraschalltechnologie verfügen einige Geräte über eine Heizfunktion, die einen warmen Sprühnebel erzeugt. Da das Wasser fein zerstäubt wird, werden die Geräte auch als Zerstäuber bezeichnet.

Die Stärke des Nebels kann bei den meisten Versionen individuell angepasst werden. Sie haben einen niedrigen Stromverbrauch und sind einfach zu bedienen.

Der einzige Nachteil ist, dass Ultraschallzerstäuber ohne Heizfunktion, das Wasser nicht erwärmen und dadurch keine Keime abgetötet werden.

Die Nutzer müssen ihre Geräte regelmäßig reinigen, um zu vermeiden, dass Viren und Bakterien in der Luft entstehen.

Zu den Alternativen gehören eingebaute Filter und spezielle Beschichtungen, die Keime zerstören oder absorbieren.

Wassertank

Unabhängig von der verwendeten Technologie verfügen alle Luftbefeuchter über einen Wassertank, der die Luft im Raum befeuchtet.

Je größer der Tank ist, desto länger kann ein Raum befeuchtet werden.

Leistung

Des Weiteren sollte man sich unbedingt über die Leistung des Geräts erkundigen.

In der Einheit Milliliter pro Stunde geben die Hersteller hierfür einen bestimmten Wert an. Je größer diese Zahl ist, desto mehr Luft lässt sich in dieser Zeit befeuchten.

Hygrostat

Moderne Versionen der Luftbefeuchter können die Luft in den Wohnräumen analysieren und die Befeuchtungsleistung nach den Wünschen des Benutzers anpassen.

Die Luftbefeuchter sind mit einem Hygrostat verbunden und funktionieren nur, wenn die Luftfeuchtigkeit unter einen bestimmten Wert fällt.

Ein Hygrostat, oft auch Feuchtigkeitsmesser genannt, wird zur Messung der relativen Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen verwendet.

Sie wird mithilfe einer Komponente aus Kunststoffgewebebändern berechnet: Wenn der Feuchtigkeitsgehalt im Raum steigt, nehmen die Fasern die Feuchtigkeit auf. In der Folge kommt es zu einer messbaren Längenänderung.

Wenn die Luftbefeuchter kein Hygrostat haben und sich nicht abschalten, kann es zur Überbefeuchtung der Luft kommen.

Unsere Reihung

  1. Philips AC279/10
  2. Philips Series 2000 HU4814/10
  3. Elechomes SH8820

Kaufberatung: Luftbefeuchter bei Bronchitis – das musst du beachten

Wenn du jetzt ins Grübeln gekommen bist, welches Modell du dir kaufen solltest, dann wollen wir dir ein paar wichtige Hinweise geben. Die folgenden Aspekte solltest du in deine Kaufentscheidung definitiv einfließen lassen.

Welcher Rasenroboter für deine Bedürfnisse geeignet ist, hängt ab von:

  • Raumgröße
  • Lautstärke
  • Funktionen

Raumgröße

Verdampfer sind die tiefsten Luftbefeuchter auf unserer Liste, mit einer Tiefe von etwa 40 Zentimetern. Dieser Platz wird benötigt, um die Siedekammer im Gehäuse unterzubringen.

Ultraschallgeräte erfordern in der Regel eine nur halb so hohe Bauweise. Die Größe des Geräts hat nichts allerdings mit der Raumgröße zu tun, für die ein Modell geeignet ist.

Für welche Raumgröße die Geräte geeignet sind, ist meist in der Bedienungsleitung angegeben.

Räume zwischen 20 und 40 Quadratmetern sind bei Geräten üblich. Zerstäuber haben die größte Flächenabdeckung von allen Geräten.

Lautstärke

Wenn ein Luftbefeuchter zum ersten Mal eingeschaltet wird, ist er sehr leise. Dies hat wenig damit zu tun, wie laut oder leise die Geräte bei längerem Gebrauch sind.

Kleine, monotone Geräusche können den Menschen nachts am Schlafen hindern. Wenn du also einen Luftbefeuchter in deinem Schlafzimmer verwenden möchtest, sollte der Geräuschpegel bei 40 Dezibel und idealerweise darunter liegen.

Funktionen

Einige Luftbefeuchter sind mit einer automatischen Abschaltfunktion ausgestattet. Wenn die erforderliche Luftfeuchtigkeit in einem Raum oder ein niedriger Wasserstand erreicht ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab.

Einige Versionen verfügen sogar über eine separate Fernbedienung, mit der man das Gerät ein- und ausschalten, die Intensität wählen oder den Timer programmieren kann.

Zudem haben machen Geräte auch eine eigene Beleuchtung. Die LED-Lampen können entweder einfarbig leuchten oder sie verfügen über eine Farbwechselfunktion, die sehr angenehm wirkt. Man kann die Lichter aber auch ganz abschalten.

Einige Luftbefeuchter können mit Duftölen befüllt werden und sorgen so für einen erhöhten Wohlfühlfaktor. Ätherische Öle können zudem auch gesundheitliche Vorteile haben.

Unsere Reihung

  1. Philips AC279/10
  2. Philips Series 2000 HU4814/10
  3. Elechomes SH8820

Luftbefeuchter bei Bronchitis kaufen: Diese Fragen musst du dir stellen

Du bist noch nicht ganz sicher, welcher Luftbefeuchter deinen Anforderungen Stand halten soll und kann? Welcher ist der beste Luftbefeuchter bei Bronchitis? Das kannst nur du selbst herausfinden.

Damit du weißt, welcher wirklich zu dir passt, solltest du dir ein paar einfache Fragen stellen. Denn es gibt einige Kriterien, die du beachten solltest, bevor du dir einen Luftbefeuchter gönnst. Dabei ist ganz egal, für welche Marke du dich entscheidest, viel mehr zählen die Funktionen.

Mit diesen Fragen solltest du dich auseinandersetzen:

  • Wie groß ist der Raum, den ich befeuchten möchte?
  • Wie viel Wasser passt in den Befeuchter?
  • Um welche Art von Luftbefeuchter handelt es sich?
  • Welche Leistung hat das Gerät?
  • Wie laut ist der Luftbefeuchter?
  • Über welche Funktionen verfügt das Gerät zum Befeuchten der Luft?
  • Wie lange ist die Garantie?
  • Wie viel Geld möchte ich ausgeben?

Wie kann ein Luftbefeuchter bei Bronchitis helfen?

Bei einer Bronchitis sind die Schleimhäute in den Bronchien entzündet. Meistens passiert das durch eine Infektion mit Viren. Husten und Halsschmerzen sind oft die Folge.

Vor allem in den kalten Wintermonaten leiden sehr viele Menschen darunter. Der ständige Wechsel zwischen kalter und warmer Luft trocknet die Schleimhäute schneller aus. Sie sind anfälliger für Bakterien und Viren.

Auf eine warme Heizung im Haus möchte man im Winter jedoch ungern verzichten.

Ein Luftbefeuchter hilft dabei, die Raumluft feucht zu halten. So bleiben auch die Atemwege stets feucht und geschützt. Bei einer akuten Bronchitis kann ein Luftbefeuchter dabei helfen, die Genesung zu beschleunigen.

Durch die ätherischen Öle werden die Atemwege zusätzlich gepflegt. Der angenehme Duft entspannt den Körper und hilft beim Einschlafen. Auch das Atmen in der Nacht fällt mit den Düften leichter.

Welche Luftfeuchtigkeit ist optimal?

Die ideale Luftfeuchtigkeit von Wohnräumen liegt laut Umweltbundesamt bei 40 bis 60 Prozent. Diese wird als angenehm empfunden.

Als Untergrenze werden 30 Prozent angegeben und als Obergrenze 60 Prozent.

Eine Luftfeuchtigkeit von 30 Prozent oder weniger ist nicht gesundheitsgefährdend, kann aber unangenehm sein. Das Schlafzimmer sollte allerdings trockener und kühler sein als andere Räume.

Bei mehr als 60 Prozent kann sich Schimmel bilden.

Unser Fazit

Wenn du das Raumklima in deinem Büro verbessern möchtest, dann ist ein Luftbefeuchter dafür ideal geeignet. Er befeuchtet nicht nur sanft deine Atemwege, sondern beseitigt auch unangenehme Gerüche. Besonders bei Bronchitis kann ein Luftbefeuchter helfen.

Der Philips AC279/10 ist eine gute Wahl und du wirst vor allem in den Wintermonaten nie mehr auf ihn verzichten wollen.