Der große Erfahrungsbericht: Interstuhl Pure Active im Test (2022)

Interstuhl Pure Active Test

Ich habe den Interstuhl Pure Active einem Test unterzogen. Was kann dieser Bürosessel wirklich und was unterscheidet ihn von anderen? Der große Testbericht!

Wer einen klassischen Büro-Job hat, verbringt 7 bis 8 Stunden pro Tag sitzend. Während in Equipment wie Laptop, PC oder Drucker viel Geld investiert wird, wird eines nach wie vor oft vernachlässigt: der Sessel.

Dabei sollten wir ihm besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Ein schlechter Sessel sorgt für Verspannungen im Nacken, Schmerzen im Rücken und kann Bandscheibenvorfälle begünstigen.

Es wird Zeit für einen richtig guten Bürostuhl. Einen ganz besonderen durfte ich heute für euch testen.

Das ist der Interstuhl Pure Active im Test!

Was macht den Interstuhl Pure Active besonders?

In der Schule haben wir gelernt, stundenlang stillzusitzen. Heut wissen wir: Das kann zu schlimmen Verspannungen führen und ist sehr schädlich für die Wirbelsäule.

Nicht umsonst zählen Rückenschmerzen und Verspannungen zum häufigsten Grund für Krankenstände. Das Zauberwort lautet: dynamisches Sitzen, bei dem man immer wieder mal verschiedene Sitzpositionen einnimmt und das Gewicht regelmäßig verlagert.

Am besten klappt das, wenn man einen Standing Desk nutzt und sich zusätzlich einen ergonomischen Bürostuhl zulegt.

Das Besondere an dem Sessel, den ich dir heute vorstellen möchte, ist genau diese Funktion. Der Sessel passt sich an dein Körpergewicht an und motiviert dich dazu, ständig in Bewegung zu bleiben. So können Verspannungen und Rückenschmerzen verhindert werden.

Hier die Vorteile auf einen Blick

  • Spitzenqualität: Made in Germany
  • Garantie: 10 Jahre
  • Prüfsiegel: TÜV Rheinland, GS-Logo, Eurocres ActiveOffice
  • Auszeichnung: German Design Award
  • Technologie: Smart Spring zur Bewegungsförderung

Smart Spring Technologie

Klassische Bürostühle verwenden eine Synchronmechanik, bei der sich die Rückenlehne und der Sitz gleichzeitig neigen. Der Interstuhl Pure ist mit der Smart Spring Technologie ausgestattet. Diese Technologie ermöglicht es, den Sitz zusätzlich seitlich zu neigen, wodurch sich der Bewegungsspielraum erheblich vergrößert und du automatisch dynamisch sitzt.

Der Sessel motiviert dich zu einem dynamischen Sitzverhalten und sorgt dafür, dass du ohne es zu merken häufig die Haltung wechselst. So bleiben die Muskeln in Bewegung, wodurch die klassische steife Haltung verhindert wird, die für den Großteil der Verspannungen verantwortlich ist.

Kleiner Spoiler: Es wird sich gleich in meinem Interstuhl Pure Active Test zeigen, wie locker und luftig leicht es sich auf dem Stuhl sitzt.

Die verbaute Technologie im Interstuhl Pure Active:

  • sorgt für das Gefühl locker und luftig leicht zu sitzen
  • fördert den Bewegungsdrang und wirkt gegen Zwangshaltungen
  • verringert die Wahrscheinlichkeit Rückenschmerzen zu bekommen
  • aktiviert Bauch- und Rückenmuskeln
  • sorgt für Bewegung der Wirbelsäule und hält sie geschmeidig
  • sorgt dafür, dass die Tiefenmuskulatur durch Mikrobewegungen aktiviert wird

Dass die Smart Spring Technologie funktioniert, das würde im Insitute of Biomechanics an der ETH Zürich bestätigt.

Passt sich an den Nutzer an

Der Interstuhl Pure passt sich dem Gewicht und den Bewegungen des Nutzers von selbst an. Auf jede Gewichtsverlagerung und Bewegung reagiert der Bürostuhl mit einer fließenden Ausgleichsbewegung.

Deshalb wurde er auch mit dem Eurocres Active Office Award für ein bewegungsanimierendes und gesundheitsförderndes Produkt ausgezeichnet. Dafür wurde mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation zusammengearbeitet.

Der schwäbische Hersteller hat mit diesem Modell einen Stuhl entwickelt, der intuitiv bedienbar ist und sich selbst an den Nutzer anpasst. Ich traue mich zu behaupten, dass das Besondere an diesem ergonomischen Bürostuhl seine Einfachheit ist: Hinsetzen, Höhe anpassen und ergonomisch sitzen.

Du musst den Sessel also nur in der Höhe an dich anpassen, alles andere erledigt er von selbst. Und zwar jedes Mal, wenn du dich hinsetzt, auf ein Neues. Dadurch lässt er sich auch gut als Gemeinschaftsstuhl verwenden.

Top Produkt
Interstuhl Pure Active
In 12 Farben erhältlich
Dieser Bürosessel verfügt über sehr große Bewegungsfreiheit. Er passt sich dem Gewicht und den Bewegungen an und sorgt für ständige Mikrobewegungen, wodurch Rücken- und Nackenschmerzen vorgebeugt wird.
679,00 EUR
(Stand von: 12.04.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Schlichtes Design – viel Farbauswahl

Du kannst aus zwölf Farben und Designs wählen. Wer möchte, kann es eher klassisch halten – oder verrückte Farbkombinationen wie hellblau und lila wählen. Ich habe mich für eine rote Lehne und einen schwarzen Sitz entschieden.

Insgesamt fällt auf, dass das Design sehr schlicht und klar gehalten ist. Wahrscheinlich wirkt er gerade deshalb so stylisch auf mich.

Auch interessante Beiträge für dich

Der Interstuhl Pure Active im Test: Wissenswertes über die Komponenten

Bevor ich mich jetzt gleich für dich auf Sessel setze und dir erzähle, wie es sich anfühlt, möchte ich noch ein paar Worte über die Ausstattung loswerden. Aber zuerst ein paar wichtige Fakten:

  • Maße (HxBxT): 112 x 65,5 x 54,5 cm
  • Höhenverstellung: 47 bis 57 cm
  • Maximales Nutzergewicht: 120 kg
  • Sitztiefe: 42 cm
  • Sitzbreite: 51,5 cm
  • Produktgewicht: 12,5 kg
  • Rückenlehne: arretierbar
  • Farbvarianten: 12

Interstuhl Pure Active Testbericht

Rückenlehne und Armlehnen

Der Business-Stuhl ist deutlich leichter und weniger sperrig als vergleichbare Modelle. Der Netzrücken ist bei allen Modellen atmungsaktiv und sehr gut luftdurchlässig. Das Netz ist sehr straff gespannt und stabilisiert dadurch den Bereich rund um die Lendenwirbelsäule. Außerdem verleiht es dem Sessel einen sportlichen Look.

Auch bei sehr hoher Belastung bleibt die Lehne gut in Form. Die Rückenlehne ist nur um 38° nach hinten beweglich, aber ganz ehrlich: Wer braucht schon mehr? Viele andere Modelle sind weitaus mehr nach hinten kippbar, aber wie oft nutzt man diese Funktion? Ich nutze sie zumindest nie.

Die Armlehnen sind fest montiert und mit Gummi überzogen. Sie bieten genügend Platz, um Unterarme und Ellenbogen darauf abzulegen.

Sitzfläche und Polsterung

Mit einer Breite von 51,5 cm und einer Tiefe von 42 cm bietet der Sitz genügend Platz. Das Sitzpolster ist knapp 40 mm hoch, weich gepolstert und ergonomisch geformt. Es bietet ausreichend Platz für kleine, mittlere und große Personen. Die Vorderkante ist sanft abgerundet, damit die Oberschenkel bequem aufliegen können.

Bei mir beträgt der Abstand zwischen Kniekehle und Sitzende exakt 2 cm, was ich als eher kleiner Mensch bei vielen anderen Modellen nicht behaupten kann. Bei meinem alten Sessel hatte ich etwa das Problem, dass ich nicht nach ganz hinten auf die Sitzfläche rücken konnte. Aber das ist eine andere Geschichte.

Die Polsterung fällt sehr weich und angenehm aus. Der Schaumstoff ist mit einem schwarzen Polyester-Stoffbezug eingepackt und macht einen recht hochwertigen Eindruck.

Top Produkt
Interstuhl Pure Active
In 12 Farben erhältlich
Dieser Bürosessel verfügt über sehr große Bewegungsfreiheit. Er passt sich dem Gewicht und den Bewegungen an und sorgt für ständige Mikrobewegungen, wodurch Rücken- und Nackenschmerzen vorgebeugt wird.
679,00 EUR
(Stand von: 12.04.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Rollen und Fußkreuz

Ganz ehrlich: solche Rollen habe ich noch nie gesehen. Sie sind hohl, das hat aber keine ergonomischen Gründe, sondern rein stylische. Interstuhl legt Wert auf Design, was man an der Lehne genauso sehen kann wie an den Rollen.

Die Rollen sind für alle Böden geeignet und rollen auch Laminat, Parkett, PVC und Co sehr leise und sanft.

Das Fußkreuz ist relativ unspektakulär in Schwarz gehalten. Insgesamt fällt es recht schlicht aus, ist aber dennoch sehr robust.

Insgesamt ist der Stuhl schon beim Auspacken sehr hochwertig. Du findest keine Fertigungsrückstände, abstehende Fäden oder schlecht verarbeitete Verbindungen an diesem Modell.

Das klingt ja alles erst mal sehr gut. Aber wie fühlt es sich tatsächlich an, auf diesem ergonomischen Bürostuhl zu sitzen? Das erfährst du jetzt!

Meine Erfahrung: der Interstuhl Pure Active im Test

Ich habe den Bürosessel 3 Wochen lang getestet. Jetzt berichte ich dir, wie es mir dabei ergangen ist und wie der Sessel in der Praxis abschneidet.

Interstuhl Erfahrung

Bestellung und Aufbau

Die Bestellung selbst ist sehr unkompliziert, ich gehe auf die Website, wähle meinen Favoriten und bestelle ihn. Zugegeben, der Preis ist kein Schnäppchen, aber Qualität hat nun mal ihren Preis. Du solltest bereit sein, Geld für deine Gesundheit in die Hand zu nehmen – du profitierst langfristig davon.

Kurze Zeit nach der Bestellung meldet sich die Spedition bei mir und fragt, wann der Sessel abgeladen werden soll. Insgesamt dauert es vom Bestellvorgang bis zum ersten Probesitzen 4 Werktage. Ein Hoch auf Made in Germany!

Vor kompliziertem Aufbauen brauchst du dich nicht zu fürchten. Der Sessel wird beinahe fix und fertig angeliefert – er muss nur noch zusammengesteckt werden. Nach dem Entfernen der Schutzfolie und dem Auspacken der Rollen bin ich schon so gut wie fertig mit dem Aufbau. Spezialwerkzeug so wie viel Zeitaufwand ist dafür nicht nötig.

Alle Komponenten sind sehr gut aufeinander abgestimmt, wodurch der Aufbau rasch erledigt ist.

Erstes Probesitzen

Jetzt ist es auch schon so weit. Ich darf mich zum ersten Mal auf den Sessel setzen. In dem Moment, in dem ich mich hinsetze, federt eine Gasdruckfeder mein Gewicht. Mehr als die Höhe muss ich jetzt auch gar nicht verstellen. Der Sessel passt sich meinem Gewicht nämlich selbst an.

Verstellen lässt er sich wie jeder andere Bürostuhl auch über einen kleinen Hebel an der Seite. Um ihn höher zu machen, ziehe ich den Hebel an, um ihn niedriger zu stellen, drücke ich den Hebel nach unten. Die Höhenverstellung funktioniert von 47 auf 57 Zentimeter. Der Sitz fühlt sich sehr weich und angenehm an.

Wie fühlt sich der Interstuhl Pure Active an?

Ich spüre schon beim ersten Sitzen einen großen Unterschied zu meinem alten Sessel. Locker, leicht und wie auf Woken fühlt es sich an. Der Sessel schwingt leicht in drei Dimensionen.

Ich kann die hohe Beweglichkeit des Sessels durch die Smart Spring Funktion spüren. Die Technologie funktioniert mit einer Feder, die vom oberen Teil der Rückenlehne bis an die Sitzfläche verläuft. Kurz gesagt, ist es unmöglich, sich darauf nicht zu bewegen.

Aber keine Sorge vor großen Kippbewegungen oder Ähnlichem. Man hat zu keiner Zeit das Gefühl, unsicher zu sitzen.

Wer den Interstuhl Pure Active einem Test unterzieht, der wird ab jetzt nie wieder ganz still sitzen. Er verleitet einen schon nach wenigen Minuten automatisch dazu, die Position immer leicht zu wechseln.

Top Produkt
Interstuhl Pure Active
In 12 Farben erhältlich
Dieser Bürosessel verfügt über sehr große Bewegungsfreiheit. Er passt sich dem Gewicht und den Bewegungen an und sorgt für ständige Mikrobewegungen, wodurch Rücken- und Nackenschmerzen vorgebeugt wird.
679,00 EUR
(Stand von: 12.04.2022)
** Preisänderungen möglich. Affiliate Link. **

Gibt es Nachteile?

In der Standardversion sind die Armlehnen weder in der Höhe noch in der Breite verstellbar. Dadurch kann es beim Arbeiten vorkommen, dass die Arme nicht immer ergonomisch sinnvoll abgelegt (als Verlängerung der Tischoberfläche) werden können. Wer diese Funktion gerne hätte, der muss die Armlehnen separat kaufen. Im Shop findest du sie unter 3D-Armlehnen.

Ich persönlich wünsche mir bei Armlehnen maximale Freiheit, weshalb ich mir die Armlehnen vielleicht noch nachbestellen werde. Für das Sitzen selbst, passen die Lehnen recht gut, beim Tippen auf der Tastatur, wäre es toll, wenn sie sich ein wenig nach innen drehen lassen würden.

Was mir auf den ersten Blick abgeht, ist eine Kopfstütze. Tatsächlich habe ich beim Sitzen und Arbeiten allerdings kein einziges Mal das Gefühl, eine Stütze zu benötigen. Ob das jetzt wirklich ein Nachteil ist, kann ich somit auch nicht sagen. Wer aktuell Nackenschmerzen hat, der sollte gezielt beim Hersteller nachfragen.

Interstuhl Testbericht

Was muss ich sonst noch wissen?

Auch wenn du auf einem ergonomischen Sessel sitzt, ist es wichtig, dass du regelmäßig aufstehst und dich bewegst. Kein einziger hochtechnologischer Sessel kann dir das abnehmen.

Grundsätzlich gilt: Wer regelmäßig zwischen Sitzen und Stehen wechselt, der lebt am gesündesten. Als Faustregel haben Experten des Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik diese Formel aufgestellt:

  • 60 % Sitzen
  • 30 % Stehen
  • 10 % Gehen

Das sind bei 8 Stunden Arbeit etwa 4,5 Stunden sitzen, 2,5 Stunden stehen und 1 Stunde gehen.

Diese Regel lässt sich auch auf kleine Zeiteinheiten gut umrechnen. In einer Stunde wären das also 40 Minuten Sitzen, 15 Minuten Stehen und 5 Minuten gehen.

Wer sich daran hält, kann Verspannungen und Rückenschmerzen gut vorbeugen.

Mein Fazit

Meinen Test hat der Interstuhl Pure Active bestanden. Für mich fühlt es sich an, wie auf Wolken zu sitzen. Das schlichte und dennoch stylische Design macht ihn zu einem Hingucker im Büro.

Drei Wochen lang durfte ich jetzt auf diesem ergonomischen Stuhl sitzen. Ich gebe ihn bestimmt nicht wieder her – von mir gibt’s daher eine Kaufempfehlung. Vor allem für all jene, die bei der Anschaffung eines ergonomischen Bürosessels bereit sind, etwas Geld in die Hand zu nehmen. Mit einer Garantie, die 10 Jahre lang in Anspruch genommen werden kann und Made in Germany bist du auf der sicheren Seite.

Der Sessel stützt die Lendenwirbelsäule und sorgt dafür, dass du ständig in Bewegung bist. Dadurch werden Rückenschmerzen aktiv verhindert.

Meiner Meinung nach schafft der Pure Active Bürostuhl den Spagat zwischen Ergonomie, Sitzkomfort und Design besonders gut.

Interstuhl Pure Active Test