Dein Bürostuhl quietscht? Das kannst du dagegen tun!

bürostuhl quietscht

Dein Bürostuhl quietscht und das treibt dich in den Wahnsinn? Was die Ursache ist, kannst du nicht herausfinden? Gehen wir gemeinsam auf Ursachenforschung. Wir verraten dir, was du gegen einen knarrenden Bürosessel machen kannst!

Alle arbeiten konzentriert im Büro und du traust dich nicht mal dich zu bewegen, weil es dann gleich wieder ganz laute Geräusche gibt? Jede Bewegung sorgt für eine sehr unangenehme Geräuschkulisse, die nicht nur dich, sondern auch deine Kollegen nervt?

Damit möchten wir heute Schluss machen. In wenigen Minuten kannst du deinen quietschenden Bürosessel wieder verstummen lassen.

Wie das geht und worauf du dabei achten musst, das erfährst du jetzt!

Warum quietscht mein Bürosessel?

Quietschen kann viele Ursachen haben, etwa das Aneinanderreiben von Bauteilen. Das kann so laut sein, dass es nicht nur dich stört, sondern auch deinen Sitznachbarn und andere Kollegen.

Häufig beginnt das nervtötende Geräusch ganz leise, sodass man es noch gut ignorieren kann. Doch dann wird es laut und richtig nervtötend, bei jeder Bewegung wird man daran erinnert, dass der Bürostuhl quietscht und von allein nicht damit aufhören wird.

Wie bei einer quietschenden Tür oder einer Fahrradkette fehlt oft nur ein kleines bisschen Öl. Bürostühle, die im Laufe der Zeit stark beansprucht wurden, sind anfällig für dieses Problem. Du musst also nicht gleich einen neuen Bürostuhl kaufen, sondern kannst das Problem einfach lösen.

Die erste Frage, die du dir stellen musst, lautet: Wo und wann quietscht der Bürostuhl? Hier gibt es drei mögliche Antworten, die dir helfen, die Ursache dafür zu finden.

Beim Rollen

Wenn die Rollen ein Geräusch machen, musst du sie nur einfetten. Besprühe die Rollen mit Silikonspray, damit sie sich wieder leise drehen können. Nach der Behandlung rollst du den Bürostuhl hin und her, um sicherzustellen, dass die Lösung gut verteilt wird.

Reinige die Rollen mit einer milden Lösung aus Spülmittel und Wasser, wenn sie kratzende Schleifgeräusche machen.

Saubere Rollen gleiten lautlos über den Boden. Auch ein unebener Boden kann seltsame Geräusche verursachen. Hier kommt eine Stuhlunterlage für das Büro ins Spiel.

Beim Drehen und Zurücklehnen

Wenn der Stuhl quietscht, wenn du ihn zurücklehnst, wippst oder drehst, schau nach, woher das Geräusch kommt. Das Knarren kommt häufig von der Mechanik unter dem Sitz. Bewegliche Teile, wie die Wippmechanik, unterliegen einem natürlichen Verschleiß. Ein wenig Öl auf der betroffenen Stelle beseitigt das Quietschen.

Beim Verstellen der Sitzhöhe

Mit der Gasdruckfeder kannst du die Höhe deines Bürostuhls verändern. Trage zur Unterstützung etwas Silikonspray oder Öl auf die Oberseite der Gasdruckfeder auf. Um an die obere Öffnung zu gelangen, nimm zuerst den Sitz heraus.

Benutze Handschuhe und berühre nicht die Gasfeder. Da sie unter starkem Druck steht, ist es gefährlich, die Gasfeder selbst zu öffnen. Um zu erfahren, wie du die Gasfeder auswechselst, lies vorher die Anleitung.

Wo quietscht der Bürostuhl?

  • Verschraubung
  • Rollen
  • Polster
  • bewegliche Teile
  • Armlehnen
  • Gasdruckfeder

Was tun, wenn der Bürostuhl quietscht?

Zum Glück kann man ganz einfach etwas gegen das Quietschen unternehmen. Wenn du die Ursache herausgefunden hast, kannst du dich an die Arbeit machen.

Je nach Lärmerzeuger brauchst du entweder Schmiermittel, neue Rollen, einen Schraubenzieher oder eine Unterlage.

Wie öle ich einen Bürostuhl richtig?

Mechanisch stark beanspruchte Teile neigen dazu, laut zu knarren und quietschen.

Trägst du das Öl auf, dann lege immer eine Unterlage unter den Sessel. Anderenfalls landet das Schmiermittel auf dem Boden, von dem es schwer zu entfernen ist. Überschüssiges Öl tupfst du mit einem Küchenpapier ab. Aber dazu gleich mehr.

Das beste Öl für quietschende Stühle ist WD-40. Alternativ kannst du auch Silikonspray verwenden, dieses sollte unbedingt mit einem Sprührörchen ausgestattet sein. Nur damit kommst du wirklich bis an die Stelle, die das Quietschen verursacht.

Es lohnt sich immer eine Dose WD-40 zuhause zu haben, du kannst damit Türen, Fenster, Autotüren oder den Kofferraum, Scharniere und vieles mehr ölen.

WD-40 Multifunktionsprodukt
WD-40 Multifunktionsprodukt
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wenn du genug von quietschenden Bürosesseln hast, dann wird dir diese Anleitung helfen. Damit bist du das Quietschen in 5 schnellen Schritten los.

  1. Unterlage: Verwende immer eine Unterlage, damit das Öl nicht auf den Boden oder Teppich tropft. Besonders gut eignen sich alte Handtücher. Aber auch Küchenpapier ist sehr saugfähig und fängt überschüssiges WD-40 auf.
  2. Umdrehen: Drehe den Stuhl um, damit du auch wirklich an die quietschende Stelle rankommst.
  3. Ölen: WD-40 und andere Sprühöle haben eine kleine Spritze oder ein Röhrchen. Damit lässt sich das Öl ganz zielgerichtet an die benötigte Stelle auftragen. Du kannst auch ohne sprühen, jedoch landet das Öl dann wirklich überall. Sogar auf der Sitzfläche, was du sicher vermeiden möchtest.
  4. Richtige Dosis: Lieber mit weniger beginnen und später nachölen als zu viel verwenden und riskieren, dass der Sessel den halben Tag lang tropft. Benetze die gesamte Kontaktfläche. Wische überschüssiges Öl mit einem Tuch oder Papier ab.
  5. Aufstellen und testen: Stelle den Stuhl wieder auf, lass das Öl etwas einwirken. Wippe jetzt ein bisschen hin und her und bewege dich auf dem Sessel, damit es sich gut verteilen kann. Die Schwerkraft sorgt nun dafür, dass das Öl sich gut verteilen kann. Sollte der Bürostuhl noch immer quietschen, wiederhole den Vorgang.

Rollen tauschen

Wenn die Rollen des Stuhls abgenutzt sind, müssen sie ersetzt werden. Bitte tausche alle Rollen aus, um sicherzustellen, dass sie möglichst gleichmäßig abgenutzt sind.

Es kann sogar sein, dass du schon Rollen tauschen musst, die gerade mal ein Jahr alt sind. Einige Hersteller sparen bei den Rollen enorm. Meine Erfahrung zeigt, dass vor allem Stühle aus Möbelhäusern dieses Problem häufig haben.

Wenn das bei dir der Fall ist, dann tausche die Rollen einfach gegen neue aus. Der Mechanismus ist bei 90 % der Bürostühle derselbe – es handelt sich um ganz einfache Steckverbindungen. Übrigens: es gibt spezielle Rollen für Hartböden und welche für weiche Teppichböden.

Ich selbst habe diese nachgerüstet und bin sehr happy damit:

hjh Office Bürostuhlrollen für Hartböden
hjh Office Bürostuhlrollen für Hartböden
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Bürostuhlunterlagen verwenden

Wenn dein Bürostuhl Geräusche macht, weil der Boden uneben ist, helfen spezielle Bürostuhlunterlagen. Diese schützen sowohl das Gehör deiner Kollegen als auch den Boden unter ihnen!

Vor allem auf sehr hochwertigen Parkettböden solltest du unbedingt eine Unterlage verwenden. Es gibt ganz klassische, transparente Bodenschutzmatten, aber auch viel hochwertiger wirkende Matten, die etwa in hell- oder dunkelgrau gehalten sind.

Sitzfläche nachziehen

Wenn die Sitzfläche Geräusche macht, dann muss sie am Untergestell nachgezogen werden. Wahrscheinlich sind die Schrauben locker, weshalb der Bürostuhl quietscht, sobald du dich hinsetzt.

Oft helfen kleine Unterlegescheiben aus Leder oder Filz als geräuschdämmende Schicht zwischen den Schrauben und der Sitzfläche.

Stuhl ersetzen

Hat der Sessel seine besten Jahre schon lange hinter sich, dann solltest du dir überlegen, ob du ihn nicht gegen einen neuen austauschst.

Neue Bürosessel haben viele ergonomische Elemente, wie eine Lordosenstütze, die deinen unteren Rücken entlastet. Du kannst die Armlehnen in der Höhe, Breite und im Winkel verstellen und natürlich die Kopfstütze anpassen.

Diese drei Bürosessel quietschen garantiert nicht:

Ergotopia NextBack
Ergotopia NextBack
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
Topstar Open Art 2010
Topstar Open Art 2010
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu
Ergofino C12M01A
Ergofino C12M01A
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Gut zu wissen:

Nach vielen Jahren ist mit Abnutzung zu rechnen. Die Abschreibungstabelle des Finanzamtes sagt voraus, dass Bürostühle durchschnittlich 13 Jahre halten. Das ist deutlich länger als bei anderen Waren.

Halte dich immer genau an die empfohlene maximale Belastungsgrenze, was das Benutzergewicht anbelangt. Wenn du ihn überlastest, gehen die Komponenten schneller kaputt. Dann musst du deinen Bürostuhl ersetzen und den alten auf der Mülldeponie entsorgen.

Mein neuer Bürostuhl quietscht: Was kann ich machen?

Du hast den Sessel neu gekauft und es mit Öl versucht, aber das Quietschen stellt sich nicht ein? Ignoriere es nicht, schließlich hast du viel Geld dafür bezahlt.

Reklamation

Tatsächlich ist Quietschen des Bürosessels ein Grund für eine Reklamation. Nimm sofort mit dem Händler Kontakt auf.

Einige Händler sind sehr kulant und übernehmen unverzüglich den Rückversand, einige sind sogar bereit, den Stuhl bei dir abzuholen. Wenn du ganz und gar nicht zufrieden bist, weil dein Bürostuhl quietscht, kannst du das Geld zurückverlangen.

Manchmal kann es sein, dass die Berater am Telefon noch ein paar richtig gute Tipps auf Lager haben. Sie kennen das Modell gut und wissen, wo es auch bei anderen hakt. Tatsächlich ist es oft eine Kleinigkeit, die dafür sorgt, dass der Bürostuhl keine unangenehmen Geräusche mehr von sich gibt.

Garantie

Manchmal gewähren die Hersteller beim Kauf eine Herstellergarantie, die sie dazu verpflichtet, fehlerhafte Bauteile innerhalb der Garantiezeit zu ersetzen oder zu reparieren. Auch wenn deine Garantie bereits abgelaufen ist, kannst du den Hersteller fragen, welche Reparaturleistungen verfügbar sind.

Einige sind auch ohne Garantie sehr kulant und hilfsbereit.

Wähle von Anfang an einen hochwertigen Bürostuhl, der Parkett- oder Laminatböden nicht zerkratzt. Teure Bürosessel sind viele Jahre lang geräuscharm und die Händler sind viel kulanter, wenn es um Garantie geht.

Wie kann ich einen quietschenden Bürosessel beim Kauf vermeiden?

Der Schreibtisch wird in der Regel sehr sorgfältig ausgewählt, und Ergonomie und Stil sind Faktoren, die berücksichtigt werden. Der Schreibtischstuhl wird jedoch in der Regel nur gekauft, weil er eine verstellbare Rückenlehne hat, drehbar ist und farblich zum Arbeitsplatz passt. Wenn der Drehstuhl jedoch quietscht, wird die schlechte Kaufentscheidung meist bereut!

Um quietschende Bürosessel zu vermeiden, solltest du auf Qualität achten. Einen guten Sessel hast du viele Jahre lang. Zudem schont er deinen Rücken und sorgt für eine gesunde Körperhaltung.

Achte immer auf Prüfsiegel, bevor du zuschnappst. Gute Sessel haben in der Gebrauchsanleitung eine Wartungsanweisung. Daraus kannst du erkennen, wie regelmäßig du den Sessel reinigen und warten musst.

Wie sagt man so schön: Wer billig kauft, kauft doppelt und teuer!

Greife lieber zu Markenqualität und verzichte auf günstige Billigprodukte, die schnell verschleißen und Quietschgeräusche erzeugen.

Wie kann ich verhindern, dass der Sessel Geräusche von sich gibt?

Du solltest deinen Arbeitsstuhl regelmäßig reinigen und da du jetzt ohnehin schon dabei bist, nutze die Zeit. Selbst nach vielen Jahren wird er noch wie neu aussehen, wenn du ihn sauber hältst.

Wer sich gut um seinen Sessel kümmert, wer wird unangenehme Geräusche unterbinden können, noch bevor sie entstehen.

Diese Schritte solltest du regelmäßig setzen:

  • Entferne regelmäßig Ablagerungen aus den Rollen, damit der Bürostuhl leise über den Boden gleitet.
  • Überprüfe das Fußkreuz auf Lockerungen und entferne Haare aus den Rädern.
  • Wische mit einem feuchten Tuch über die Sitzfläche, die Armlehnen und sauge den Sessel ab.
  • Entferne Staub, Schmutz und sichtbare Flecken vom Sessel. Nutze dafür ein mildes Reinigungsmittel, das den Stoff und das Material nicht angreift.
  • Prüfe die Höhenverstellung, Neigung und Armlehnen, damit du sicher sein kannst, dass nichts locker oder beschädigt ist.

Und zu guter Letzt solltest du regelmäßig die ergonomischen Einstellungen deiner Sitzgelegenheit überprüfen. Sind die Armlehnen auf der richtigen Höhe? Bilden die Beine einen rechten Winkel, wenn du sitzt?

In einigen Benutzerhandbüchern gibt es übrigens zusätzliche Wartungsanleitungen – wirf mal einen Blick rein!

Unser Fazit

Wenn dein Bürostuhl quietscht, kann es oft schon reichen, ein wenig Schmiermittel aufzutragen. Häufig sind die Quietschgeräusche aber ein Anzeichen dafür, dass der Sessel ausgetauscht werden soll und die Teile bereits verschlissen sind.

Tue deinem Rücken etwas Gutes und verzichte auf Billigprodukte – davon wirst du langfristig gesehen nur Rückenschmerzen bekommen!

Ich hoffe, du bekommst die unangenehmen Geräusche des Sessels rasch in den Griff 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dreizehn − 7 =