Lichtfarbe im Büro: So beeinflusst sie deine Produktivität

Das Büro ist mehr als nur ein Arbeitsplatz. Erfahre, wie die optimale Lichtfarbe im Büro Konzentration und Kreativität fördert und sich positiv auf deine Stimmung auswirkt.

Licht beeinflusst, wie wir denken, fühlen und arbeiten. Im Büro kann die Wahl der richtigen Lichtfarbe einen enormen Unterschied machen.🌟

Warum ist das so wichtig? Die Lichtfarbe im Büro beeinflusst nicht nur unser Sehvermögen, sondern auch unser emotionales Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Wusstest du, dass verschiedene Lichtfarben unterschiedliche Auswirkungen auf uns haben können?

Warmweißes Licht schafft eine gemütliche Atmosphäre, ideal für Pausenräume, während neutralweißes Licht die Konzentration fördert, perfekt für alltägliche Büroarbeiten. Tageslichtweißes Licht, das eher kühl und bläulich wirkt, ist optimal für präzise und detailreiche Aufgaben.

Aber wie wählt man die richtige Lichtfarbe aus? 🤔 Es hängt von vielen Faktoren ab, wie dem Einsatzzweck, der Tageszeit und sogar unserer persönlichen Vorliebe. Ich werde dir jetzt einen Überblick darüber geben, wie du die optimale Lichtfarbe für dein Büro auswählst und so ein Umfeld schaffst, in dem du und dein Team produktiv arbeiten könnt.

Was sind Lichtfarben und warum sind sie im Büro wichtig?

Lichtfarben spielen eine große Rolle für die Büroatmosphäre, denn sie beeinflussen unsere Stimmung und Produktivität. Sie reichen von warmweiß über neutralweiß bis hin zu tageslichtweiß, was sich in Kelvin (K) misst.

  • Warmweißes Licht (bis ca. 3300K) erzeugt eine gemütliche Atmosphäre, ideal für Pausenräume. Es wirkt beruhigend, kann aber bei längerem Arbeiten zu Ermüdung führen.
  • Neutralweißes Licht (zwischen 3300K und 5300K) schafft eine ausgewogene Umgebung, fördert die Konzentration und passt gut zu Büroarbeiten.
  • Tageslichtweißes Licht (ab 5300K), auch kaltweiß genannt, simuliert das natürliche Tageslicht und steigert die Wachsamkeit, was es optimal für präzises Arbeiten macht.

Die richtige Wahl und Kombination der Lichtfarbe im Büro kann die Arbeitsleistung optimieren. Zudem steigert die richtige Farbe und Helligkeit des Lichts das Wohlbefinden 🌟👓

Lux und Kelvin

Lux und Kelvin sind zwei wichtige Faktoren, wenn es um Beleuchtung geht, insbesondere in Räumen, wo du arbeitest oder dich entspannst. Lass mich dir kurz erklären, warum beide wichtig sind:

  • Lux (lx): Lux misst die Lichtintensität, also wie hell ein Licht ist. Es geht hier um die Menge an Licht, die auf eine Fläche trifft. In einem Arbeitszimmer oder Büro ist es wichtig, genug Licht zu haben, um Augenbelastungen zu vermeiden. Zu wenig Licht kann zu müden Augen und Kopfschmerzen führen, während zu viel Licht auch unangenehm sein kann.
  • Kelvin (K): Kelvin gibt die Farbtemperatur des Lichts an und beeinflusst, wie wir die Farbe des Lichts wahrnehmen. Lichtquellen mit niedriger Kelvin-Zahl erzeugen ein wärmeres, gelblicheres Licht, während höhere Kelvin-Zahlen ein kühleres, bläulicheres Licht erzeugen. Die Farbtemperatur kann die Stimmung und Konzentration beeinflussen.

Es ist wichtig, beide Aspekte am Schirm zu haben, um eine angenehme und produktive Umgebung zu schaffen. Wenn du mehr über Lux wissen möchtest, schau mal hier vorbei: „Wie viel Lux am Arbeitsplatz?

Beispiel: In einem Arbeitsbereich möchtest du genügend helles Licht (hohe Lux-Werte), das aber nicht zu kühl ist (mittlere Kelvin-Werte). Das sorgt für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. In einem Entspannungsbereich könnte weicheres, wärmeres Licht (niedrigere Kelvin-Werte) bei einer gemütlichen Helligkeit (niedrigere Lux-Werte) die bessere Wahl sein. 🌟💡
Lichtfarbe im Büro Auswirkung
Zu wenig Licht im Büro kann den Augen schaden.

Die wissenschaftliche Perspektive

Aus wissenschaftlicher Sicht sind Lichtfarben unterschiedliche Wellenlängen des sichtbaren Lichts. Wenn sie unser Auge treffen, nehmen wir sie als verschiedene Farben wahr. Die Farbtemperatur des Lichts, gemessen in Kelvin, bestimmt, ob das Licht als warmweiß, neutralweiß oder kaltweiß wahrgenommen wird.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass unterschiedliche Lichtfarben verschiedene biologische Prozesse in unserem Körper beeinflussen können, wie z.B. unseren Schlaf-Wach-Rhythmus.

Licht mit einer höheren Farbtemperatur (kaltweißes Licht) kann stimulierend wirken und die Aufmerksamkeit sowie die Leistungsfähigkeit verbessern, während Licht mit einer niedrigeren Farbtemperatur (warmweißes Licht) entspannender wirkt und ideal für Erholungsphasen ist.

Ist direktes Sonnenlicht gut im Büro?

Du möchtest auf direktes Sonnenlicht setzen und bist dir sicher, dass es die perfekte Lichtfarbe im Büro erzeugt? Zugegeben: Es gibt kein natürlicheres Licht für unsere Augen als das, der Sonne. Im Sonnenlicht fühlen wir uns wohl, energiegeladen und sind bereit Berge zu versetzen. Wenn die Sonne aber direkt ins Büro, ins Gesicht oder sogar auf den Bildschirm scheint, ist das keine gute Lösung. 🙅‍♀️

Direktes Sonnenlicht kann blenden und das ist weder für deine Augen gut noch hilft es dir, konzentriert zu arbeiten.

Aber keine Sorge, es gibt ein paar einfache Tricks, wie du das in den Griff bekommen kannst.

Rollläden oder Jalousien. Die sind super, um die direkte Sonneneinstrahlung zu minimieren. Du kannst sie je nach Tageszeit und Sonnenstand anpassen, um immer das optimale Licht zu haben.

Eine Alternative, die sehr leicht anzubringen ist, sind Plissees. Sie können ohne Bohren direkt in den Fensterrahmen gespannt werden.

Top Produkt
Plissee zum Klemmen
8,49 EUR
(Stand von: 20.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Fensterfolien. Die sind nicht nur gut, um Blendung zu reduzieren, sondern können auch helfen, die Temperatur im Raum angenehm zu halten.

UV-Schutz Spiegelfolien halten die Hitze der Sonne draußen, sind blickdicht und lassen dennoch Helligkeit in den Raum.

Top Produkt
Sonnenschutzfolie Spiegelfolie
29,99 EUR
(Stand von: 20.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Umstellen. Manchmal hilft es schon, einfach den Tisch umzustellen. Vielleicht findest du einen Platz im Raum, wo du das natürliche Licht genießen kannst, ohne direkt in die Sonne zu schauen.

Insgesamt solltest du darauf achten, deinen Arbeitsbereich so einzurichten, dass das Fenster seitlich zu dir steht. Stelle den Tisch niemals direkt ans Fenster. So profitierst du vom natürlichen Licht, vermeidest aber direkt geblendet zu werden.

Tipp: die Tageslichtstehlampe

Wenn das natürliche Licht einfach nicht ausreicht oder so stark blendet, dass du den Raum verdunkeln musst, dann ist eine Tageslichtlampe eine tolle Alternative.

Top Produkt
RealLED Büro Deckenfluter
Blendfreie und schattenfreie Lichtverteilung
Diese Lampe sorgt für sehr natürliches, indirektes Licht beim Arbeiten. Dafür hat sie 4000 Kelvin und 8000 Lumen. Die Lampe ist in der Helligkeit dimmbar. Mit massivem U-Form Sockel für hohe Stabilität.
367,00 EUR
(Stand von: 20.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Diese Lampen imitieren das natürliche Tageslicht und sorgen so für eine angenehme und augenfreundliche Beleuchtung, die deine Produktivität fördern kann, ohne zu blenden. Du kannst bei vielen Modellen die Helligkeit dimmen. Da es sich um eine Stehlampe handelt, kannst du den Einfallswinkel des Lichts beeinflussen – zudem verbraucht sie keinen Platz auf dem Schreibtisch.💡✨

Wenn du mehr darüber wissen möchtest, schau mal hier: „Diese Deckenfluter mit Tageslicht sind ideal für die Konzentration!

Welche Lichtfarben sind die richtigen fürs Büro?

Die Wahl der Lichtfarbe im Büro spielt eine entscheidende Rolle für die Arbeitsatmosphäre und das Wohlbefinden. Verschiedene Lichtfarben erzeugen unterschiedliche Stimmungen und können somit die Arbeitsleistung, Konzentration und das allgemeine Befinden beeinflussen.

Wir sehen uns jetzt neutralweißes, tageslichtweißes und warmweißes Licht im Detail an.

Lichtfarbe im Büro Wirkung
Mit Licht kannst du deine Produktivität der Arbeit steuern. Je nach Lichtfarbe nimmst du Einfluss auf unterschiedliche Stimmungen.

Tageslichtweiße Lichtfarbe im Büro

Tageslichtweißes Licht im Büro – ein echtes Energiebündel! 🌟 Mit einer Farbtemperatur von etwa 5000 bis 6500 Kelvin bringt es die Frische und Klarheit eines sonnigen Tages direkt an deinen Arbeitsplatz.

Warum ist Tageslichtweiß so genial fürs Büro? Ganz einfach: Es macht munter, steigert die Energie und fördert die Aufmerksamkeit. Wenn du also einen langen Arbeitstag vor dir hast, ist tageslichtweißes Licht dein bester Freund. Es ist, als würdest du bei strahlendem Sonnenschein arbeiten, ohne dass du dabei geblendet wirst. ☀️

Dank seiner hohen Farbtemperatur schafft Tageslichtweiß eine lebendige und dynamische Umgebung. Es ist ideal für Orte, an denen geistige Klarheit und hohe Konzentration gefragt sind – wie etwa in Konferenzräumen oder kreativen Studios.

Da es sich an der Sonne orientiert, imitiert es das natürlichste Licht 😊

Vorteile von Tageslichtweiß im Büro:

  • Energieboost: Tageslichtweißes Licht kann dabei helfen, das Energielevel hochzuhalten und die Müdigkeit zu reduzieren. Perfekt für lange Arbeitstage!
  • Naturnahe Beleuchtung: Diese Lichtfarbe imitiert das natürliche Tageslicht im Büro und kann so den Biorhythmus positiv beeinflussen, was sich wiederum positiv auf das Wohlbefinden und die Produktivität auswirken kann.
  • Verbesserte Konzentration: Die klare und helle Beleuchtung hilft dabei, den Fokus zu schärfen und aufmerksam zu bleiben.

Nachteile von Tageslichtweiß im Büro:

  • Kann als zu intensiv empfunden werden: Für manche kann tageslichtweißes Licht zu intensiv sein, vor allem in späteren Arbeitsstunden oder in Pausenbereichen, wo eine entspanntere Atmosphäre bevorzugt wird.
  • Weniger gemütlich: Im Vergleich zu einer wärmeren Lichtfarbe im Büro kann tageslichtweißes Licht eine weniger gemütliche Atmosphäre schaffen, was in bestimmten Bereichen wie Ruhezonen oder in der Kaffeeecke nicht ideal sein könnte.
  • Nicht für jeden Raum geeignet: Tageslichtweiß ist perfekt für Arbeitsbereiche, aber in Besprechungsräumen oder kreativen Denkzonen kann ein wechselndes Beleuchtungsszenario vorteilhafter sein.

Warmweiße Lichtfarbe im Büro

Warmweißes Licht strahlt mit etwa 2700 bis 3300 Kelvin und bringt eine behagliche Atmosphäre ins Büro. Es ist wie eine gemütliche Kaffeepause, die gleichzeitig deine Kreativität anregt. 🍵

Die sanfte und einladende Natur von warmweißem Licht macht es ideal für Bereiche, in denen Kreativität und Entspannung gefragt sind. Stell dir vor, du sitzt in einem Raum, der von einem sanften, einladenden Leuchten erfüllt ist – es ist wie ein warmes Willkommen für deine Ideen.

Warmweißes Licht ist auch perfekt für Gesprächsecken und Pausenräume. Es schafft eine entspannte Umgebung, die zum Verweilen und Austauschen von Gedanken einlädt. Dieses Licht ist wie eine Umarmung für deine Sinne, die dich ermutigt, dich zu öffnen und kreativer zu denken.

Vorteile von Warmweiß im Büro:

  • Wohlfühlatmosphäre: Warmweißes Licht erzeugt eine gemütliche und einladende Stimmung. Es ist ideal, um eine ruhige und angenehme Arbeitsumgebung zu schaffen, in der man sich leicht entspannen kann.
  • Förderung der Kreativität: Diese Lichtfarbe kann im Büro helfen, die Kreativität zu steigern, besonders in Räumen, die für Brainstorming oder entspannte Meetings genutzt werden.
  • Augenschonend: Im Vergleich zu helleren Lichtfarben ist warmweißes Licht sanfter für die Augen, was es zu einer guten Wahl für lange Arbeitsstunden macht.

Nachteile von Warmweiß im Büro:

  • Kann zu entspannend wirken: Für Aufgaben, die hohe Konzentration erfordern, kann warmweißes Licht zu gemütlich sein und die Produktivität beeinträchtigen.
  • Farbwiedergabe: Obwohl warmweißes Licht eine angenehme Atmosphäre schafft, kann es die Farbwahrnehmung leicht verändern, was bei bestimmten Aufgaben hinderlich sein kann.
  • Nicht ideal für alle Arbeitsbereiche: In Bereichen, in denen Detailgenauigkeit und hohe Konzentration erforderlich sind, wie zum Beispiel in technischen oder Design-Büros, könnte eine hellere Lichtfarbe besser geeignet sein.

Neutralweiße Lichtfarbe im Büro

Neutralweißes Licht im Büro – das ist wie das Beste aus zwei Welten! 😊 Es liegt zwischen Tageslichtweiß und Warmweiß – meist so um die 4000 Kelvin.

Neutralweißes Licht fördert die Konzentration und reduziert die Müdigkeit.

Warum ist das so klasse fürs Büro? Na ja, weil es dir hilft, fokussiert und wach zu bleiben, ohne dass es zu anstrengend für die Augen ist oder dich zu sehr unter Druck setzt. Es ist wie ein sonniger, aber nicht zu heißer Tag – angenehm und motivierend. 🌞

Außerdem ist Neutralweiß sehr vielseitig. Es passt zu fast jedem Raumdesign und sorgt für eine klare, aber nicht zu harte Beleuchtung. Besonders in Räumen, wo sowohl konzentriertes Arbeiten als auch entspannte Meetings stattfinden, bietet Neutralweiß die perfekte Balance.

Vorteile von Neutralweiß im Büro:

  1. Ausgeglichene Atmosphäre: Neutralweißes Licht sorgt für eine angenehme, ausgeglichene Beleuchtung. Es ist nicht zu kalt und nicht zu warm, was perfekt ist, um sich zu konzentrieren und gleichzeitig wohlzufühlen.
  2. Natürliches Lichtgefühl: Diese Lichtfarbe im Büro kommt dem natürlichen Tageslicht ziemlich nahe. Das heißt, es fühlt sich für unsere Augen und unseren Körper ziemlich „normal“ an, was super ist, um den ganzen Tag über wach und aufmerksam zu bleiben.
  3. Gute Farbwiedergabe: Neutralweiß hilft dabei, Farben ziemlich realistisch darzustellen. Das ist praktisch, wenn du mit Farben arbeitest oder einfach willst, dass alles in deinem Büro natürlich aussieht.

Nachteile von Neutralweiß im Büro:

  1. Kann für manche zu „steril“ wirken: Manche Leute finden, dass neutralweißes Licht etwas zu kühl ist, besonders im Vergleich zu warmweißem Licht, das eine gemütlichere Atmosphäre schafft.
  2. Nicht ideal für Entspannungsräume: In Bereichen, in denen du dich entspannen oder kreativ sein willst, könnte neutralweißes Licht vielleicht nicht die beste Wahl sein. Hier ist oft warmweißes Licht angenehmer.
  3. Nicht so energiesteigernd wie Tageslichtweiß: Wenn du einen richtigen Energiekick brauchst, zum Beispiel in einem Meetingraum, könnte tageslichtweißes Licht effektiver sein.

Eine Lampe, die alle Lichtmodi vereint

An meinem Arbeitsplatz ist Kreativität gefragt, aber auch Konzentration und bei manchen Themen Wohlfühlatmosphäre. Ich habe lange nach einer Lösung gesucht, wie ich meine unterschiedlichen Anforderungen mit einer Beleuchtungsmethode abdecken kann.

Dann bin ich auf eine Lampe gestoßen, die 3 verschiedene Einstellungen hat. Man kann aus 3.000, 4.500 und 6.000 Kelvin wählen. Zusätzlich lässt sie sich in 10 Stufen dimmen. Ich habe mir diese Lampe noch nicht gekauft, aber ich werde sie mir dieses Jahr garantiert noch gönnen.

Wenn du dich dafür interessierst, kannst du sie dir hier ansehen:

Top Produkt
Schreibtischlampe mit drei Farbmodi
28,99 EUR
(Stand von: 20.05.2024)
Hinweis: Diese Box enthält Affiliate-Links (Bilder, Titel, Buttons). Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Mehr dazu

Wie finde ich die passende Lichtfarbe für meinen Arbeitsplatz?

Du möchtest dein Büro so gestalten, dass du mithilfe des Lichts besser arbeiten kannst? Du wirst dich wundern, wie groß der Unterschied schon am ersten Tag sein wird. Ich bin selbst immer ganz verblüfft.

  1. Berücksichtige die Art deiner Tätigkeit: Für konzentrationsintensive Aufgaben, wie das Lesen oder Schreiben, ist Tageslichtweiß ideal, da es eine klare und helle Umgebung schafft.
  2. Denke an deine persönlichen Vorlieben: Manche Menschen bevorzugen wärmere Farbtöne, da sie als gemütlicher empfunden werden. Experimentiere mit verschiedenen Lichtfarben, um herauszufinden, was dir am besten gefällt.
  3. Achte auf die Farbtemperatur: Lichtfarben werden in Kelvin (K) gemessen. Ein höherer Kelvin-Wert bedeutet ein kälteres, bläuliches Licht, während ein niedrigerer Wert ein wärmeres, gelbliches Licht bedeutet. Für Büro Arbeitsplätze wird oft ein Bereich von 4000 bis 5000 K empfohlen.
  4. Prüfe die natürliche Lichtsituation: Die vorhandene natürliche Beleuchtung kann beeinflussen, welche künstliche Lichtfarbe am besten geeignet ist. In einem Raum mit viel Tageslicht könnte ein etwas wärmeres Licht angenehmer sein.
  5. Gesundheitliche Aspekte: Lange Arbeitszeiten vor dem Bildschirm? Dann könnte ein Licht mit einem Blaufilter helfen, Augenbelastung zu reduzieren.

Kann man verschiedene Lichtfarben im Büro kombinieren?

Ein Büro besteht meistens nicht nur aus einem Schreibtisch. Es gibt einen Aufenthaltsraum, eine Küche, eine kreative Ecke und die klassischen Sitzplätze mit Schreibtisch.

Wir arbeiten zum Beispiel zu fünft in einem Raum. Hier stehen 5 Schreibtische, ein Esstisch und eine Küche. Beim Esstisch haben wir zusätzlich ein Fenster, das für Tageslicht sorgt. So müssen wir beim Mittagessen meistens nicht mal das Licht einschalten.

Insgesamt haben wir im Büro viel indirektes Licht dank einer großen Fensterreihe an der Oberseite des Raumes. So wird niemand geblendet und es ist trotzdem sehr hell.

Wenn es die Möglichkeit gibt, solltest du verschiedene Lichtfarben im Büro kombinieren.

  1. Schaffe verschiedene Zonen: Nutze ein kälteres, tageslichtähnliches Licht für Arbeitsbereiche und ein wärmeres Licht für Pausen- oder Besprechungszonen.
  2. Dimmbare Leuchten: Mit ihnen kannst du die Lichtfarbe je nach Tageszeit oder Aufgabe anpassen.
  3. Ambiente und Stimmung: Eine Mischung aus verschiedenen Lichtfarben kann dabei helfen, eine dynamische und flexible Arbeitsumgebung zu schaffen, die Kreativität und Produktivität fördert.
  4. Ergänze mit Akzentbeleuchtung: Kleine, farbige LED-Leuchten oder Tischlampen können zusätzliches Ambiente schaffen und gleichzeitig funktional sein.

Mein Fazit

Dem Thema Lichtfarbe im Büro und Beleuchtung wird noch immer zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei weiß man aus vielen Studien schon bestens, wie sehr uns Farbe und Helligkeit der Beleuchtung beeinflussen. Du kannst damit deine Arbeitsleistung und Kreativität steigern oder für schlechte Konzentration und sogar Kopfschmerzen sorgen. Ein Blick auf das Thema lohnt sich!

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Einrichten deines Arbeitsplatzes! 😊